Satellite: eSIM muss verschoben werden

Satellite: eSIM muss verschoben werden – Anfang des Jahres hatte Sipgate angekündigt, dass man die Satellite-App im Laufe des Jahres nach und nach mit eSIM Optionen aufrüsten will. Geplant waren zuerst Datenoptionen für die Reisen ins Ausland und dann auch deutsche Angebote, so dass man über die App die Tarife einfach auf die eSIM buchen konnte. Leider konnte man diesen Zeitplan nicht einhalten, vor allem die Corona-Krise hat das Geschäft mit eSIM im Ausland vorerst ziemlich stillgelegt.

UPDATE: Auch 2021 gibt es noch keine Neuerungen in dieser Hinsicht. Durch Corona sind Auslandsreisen weiter eingeschränkt, daher fehlt wohl auch der passende Bedarf dazu.

Das Unternehmen schreibt konkret dazu:

Eine eSIM mit Datenoption anzubieten ist ein wirklich großes Ding. Sowohl Technisch als auch Regulatorisch. Daher wollten wir den Prozess in mehreren Schritten angehen und uns zum Start auf die weniger komplexe Travel-eSIM konzentrieren. Damit hätten Nutzer die Möglichkeit, auf Reisen außerhalb der EU mit der eSIM von satellite zu telefonieren. Seit Beginn der Pandemie sind Fernreisen natürlich kein Thema mehr. Daher glauben wir nicht, dass es zur Zeit einen relevanten Mehrwert für unsere Nutzer bringt. Grundsätzlich sind wir aber von der Idee überzeugt und sind sicher, dass wir in Zukunft eine Travel-eSIM bieten werden – aber nicht mehr in der Urlaubssaison 2020.

Als absehbar wurde, dass die Travel-eSIM nicht der erste Schritt wird, haben wir unsere Bemühungen auf das ambitioniertere Ziel einer deutschen Daten-eSIM konzentriert. Im deutschen Mobilfunkmarkt ist aber alles etwas schwieriger und die etablierten Anbieter würden am liebsten unter sich bleiben. Damit haben wir aber Erfahrung und bisher hat sich unsere Mischung aus Hartnäckigkeit und Glück am Ende immer bewährt. Auch bei der deutschen Daten-eSIM sind wir mittlerweile weiter, als wir zu hoffen gewagt hatten. Aber noch ist nicht klar, ob daraus wirklich etwas werden wird.  

Aktuell bleibt leider weiter offen, wann das Unternehmen die ersten Datenoptionen für die Satellite App anbieten kann – das wird auch davon abhängen, ob man passende Partner dafür findet, die diesen Ansatz mittragen.

Wer nicht so lange warten will: Simquadrat aus dem gleichen Haus bietet bereits eSIM an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.