Die Unterschiede zwischen eSIM und programmierbaren Simkarten

Die Unterschiede zwischen eSIM und programmierbaren Simkarten – Den Zusammenhang zwischen beiden Kartentypen kann man eigentlich recht einfach erklären: jede eSIM Karte ist programmierbar aber nicht jede programmierbare Simkarte ist auch eine eSIM Karten. Wie der Name schon sagt ist das Hauptmerkmal einer programmierbaren Simkarte, dass sie wieder neu bespielt werden kann. Das kann unter anderem auch direkt im Handy geschehen, wenn das Gerät über die passende Technik verfügt.

Eine programmierbare Simkarte muss allerdings nicht zangsläufig fest im Gerät verbaut sein. Es gibt mit der Apple SIM beispielsweise eine Simkarte, die sich immer wieder auf neue Anbieter programmieren lässt, aber nicht fest im Gerät integriert ist. Man kann also auch eine andere Simkarte nutzen oder gar keine Simkarte im Gerät haben.

 

3 Kommentare zu „Die Unterschiede zwischen eSIM und programmierbaren Simkarten“

  1. Pingback: Die Apple SIM Karte - programmierbar aber keine eSIM - eSIM-Karten - Alles Wissenswerte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.