Die eSIM Tarife und Angebote bei Vodafone

Die eSIM Tarife und Angebote bei Vodafone – Bei Vodafone gibt es schon seit März 2016 eSIM Karten und Angebote und mittlerweile sind die eSIM Tarife auch online zu haben und nicht mehr nur in ausgewählten Shops. Das Unternehmen war damit einer der ersten Anbieter, der eSIM nach den gängigen Standards auch offiziell mit den normalen Tarifen unterstützte und nach wie vor unterstützt. Das war auch überfällig,  denn an sich sieht Vodafone viele Vorteile in den eSIM Karten. Vodafone schreibt zu den Vorteilen der eSIM:

  • Alles wird einfacher: Du brauchst durch die eSIM keine verschiedenen SIM-Karten-Formate mehr. Der Wechsel der eSIM funktioniert ganz einfach elektronisch.
  • Du kannst dank der eSIM auch kleine Geräte wie Fitnessband oder Smartwatch mit dem mobilen Vodafone-Netz verbinden.
  • Du kannst problemlos eSIM-Geräte nutzen – auch ohne sie z.B. über Bluetooth mit Deinem Smartphone verbinden zu müssen.
  • Die aktuellen eSIM Tarife direkt bei Vodafone*

Vodafone bietet häufig Geräte nur als Single Sim an – bei den eSIM Geräten kann man aber neben der eSIM auch die normale Simkarte nutzen (seit dem neusten Update auch im Google Pixel 3a und 3a XL). Auf diese Weise kann man auch zwei Simkarten nebeneinander aktiv haben, auch wenn die zweite Sim nicht von Vodafone ist. Tatsächlich bringt die eSIM im Vergleich zur normalen Simkarte aber auch einige Nachteile mit sich, die man ebenfalls kennen sollte.

Leider ist die Auswahl an passender Hardware derzeit noch sehr übersichtlich. Handys mit eSIM gibt es bisher noch gar nicht und auch bei den Smartwatches gibt es an sich nur zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • iPhone XR, XS, XS max, iPhone SE und SE 2020, iPhone 11, 11 pro und 11 pro max, iPhone 12 Serie, iPhone 13 Serie
  • die Apple Watch Series 3 und Series 5 und Series 6
  • iPad Modelle ab 2018
  • Google Pixel ab Pixel 3: Pixel 3 (XL), Pixel 3x (XL), Pixel 4 (XL), Pixel 4a (5G), Pixel 5 (erwartet)
  • alle Modelle der Galaxy Watch mit Mobilfunk (und auch die älteren Samsung Gear S2 3G Smartwatch)
  • Samsung Galaxy Fold und Fold 2 und Fold 3, Galaxy Z Flip, Z Flip 2 und 3
  • Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 ultra (eSIM Version)
  • Samsung Galaxy S21, S21+ und S21 ultra
  • Huawei P40 und P40 pro (bei der Lite-Version und der pro+ Version gibt es KEIN eSIM)
  • Samsung Galaxy Note 20 und Note 20 ultra
  • Windows 10 PCs und Microsoft Surface Duo
  • Lenovo Yoga 630
  • HP Spectre Folio
  • OPPO Find X3 pro

Die aktuellen eSIM Tarife direkt bei Vodafone*

Mittlerweile stellt Vodafone auch die ersten 5G Handytarife zur Verfügung. Man kann mit den passenden 5G Smartphones also auch bereits den neuen Datenstandard kostenlos mit nutzen. Das gilt auch für die eSIM Angebote von Vodafone – auch diese profitieren von der 5G Freigabe bei den Vodafone Handytarifen. Man kann mit den normalen eSIM also auch ohne Probleme die 5G Handytarife bei Vodafone mit nutzen.

1287x929_vodafone_logo

Die Apple Watch kann seit Juni 2018 auch mit einem Vodafone Tarif genutzt werden.  Seit Juni 2018 bietet Vodafone auch offiziell in den normalen Tarifen eSIM Unterstützung an. Zu den RED Handytarifen und Flatrates des Unternehmens kann man mittlerweile die eSIM buchen und dann mit einem passenden Gerät nutzen. Allerdings ist dies eSIM Nutzung mit einem Aufpreis verbunden. Vodafone schreibt dazu im Original:

Neu- und Bestandskunden in den aktuellen Tarifen Red, Young und Red+ haben die Möglichkeit, bis zu zwei Red+ MultiSIMs pro Rufnummer zu buchen. Sie kostet fünf Euro pro Monat (im neuen Red XL zehn Euro) und ist jederzeit kündbar bei einem einmaligen Anschlusspreis von 39,99 Euro. Wer die Red+ MultiSIM bis Ende des Jahres bestellt, spart in den ersten drei Monaten den Basispreis.Geschäftskunden können in den Red Business+ und Black-Tarifen die bereits bestehende UltraCard als Zweitkarte nutzen. Ab sofort bietet Vodafone diese Karte ebenfalls im digitalen Formfaktor einer eSIM an.

Das Unternehmen wird auch offiziell von Apple als eSIM Anbieter für Deutschland genannt, die Probleme wie bei Drillisch kann es also bei Vodafone nicht geben.

Die aktuellen eSIM Tarife direkt bei Vodafone*

Hinweis: Derzeit unterstützen nur die Vodafone Postpaid Tarife eSIM. Die Callya Prepaid Sim (auch die neuen Callya Digital) können noch nicht als eSIM Tarif genutzt werden und auch Drittanbieter wie im Vodafone Netz (wie Otelo, LIDL Connect oder andere Discounter) haben noch keine eSIM Unterstützung. Es ist leider auch offen, wann dies kommen wird. Im Prepaid Bereich wird es wohl in 2021 keine Änderung geben. Laut Support ist in diesem Jahr keine eSIM für die Callya Prepaidkarten geplant und was 2021 wird, ist offen. eSIM Prepaid Alternativen gibt es hier: eSIM Prepaid

Wie funktionieren die eSIM Tarife bei Vodafone

Vodafone bietet im eSIM Bereich die gleichen Tarife an, die man auch mit einer normalen Simkarte buchen könnte. Zur Auswahl stehen die Red+ Data und Red+ Allnet Handytarife und Flatrates, wobei sich in erster Linie die Datenflatrates für eine Buchung lohnen, da man meistens mit der Smartwatch nur im Internet surft und weniger eine Flatrate für Gesprächs und SMS benötigt.

Die Buchung der Tarife ist allerdings unterschiedlich, denn man kann sie nicht einfach im Online-Shop bestellen. Dieser scheint für eSIM derzeit noch nicht ausgelegt.

Stattdessen gibt es offline Karten mit dem sogenannten eSIM Aktivierungscode, der bei Vodafone als VR-Code vorliegt. Diesen scannt man mit dem Handy ein und lädt sich das passende Profil für den Tarif herunter. Vodafone schreibt dazu in den FAQ:

Haben Sie einen Tarif mit einem eSIM-kompatiblen Gerät abgeschlossen, bekommen Sie von uns einen Aktivierungscode. Damit laden Sie alle Informationen zur Aktivierung Ihres eSIM-Profils herunter. Befolgen Sie einfach die Anweisungen aus der beiliegenden Anleitung.

Zu den notwendigen Schritten schreibt Vodafone weiter:

  1. In den Mobilfunkeinstellungen Deines Betriebssystems fügst Du die eSIM als neuen Mobilfunktarif hinzu.
  2. Gib dazu Deinen Aktivierungscode ein. Diesen erhältst Du bei Vodafone auch als QR-Code, den Du mit Deinem Smartphone nur abzuscannen brauchst.
  3. Anschließend gibst Du Deine ePIN ein. Diese wird bei einigen Herstellern auch Bestätigungscode oder Confirmation-Code genannt.
  4. Du kannst Deinen Tarif nutzen.

Auf dem Kartenträger mit dem Aktivierungscode sind auch PIN und PUK enthalten, mit denen man die eSIM dann frei schalten kann. Danach kann der Tarif mit dem Endgerät genutzt werden. Die Abrechnung erfolgt wie bei einem normalen Tarif von Vodafone auch – es gibt an der Stelle keine weiteren Unterschiede zu einem normalen Tarif.

Möchte man den Tarif wechseln geht das auch einfach: es wird ein neuer eSIM Aktivierungscode eingescannt, der die Daten des neuen Handytarifes enthält und danach kann man mit dem Gerät und dem neuen Tarif surfen.

Für die Smartwatch ist die Aktivierung etwas anders:

  1. Hast Du eine Smartwatch? Dann rufe die Galaxy Wearable App oder Apple Watch App auf. Mit Tablet oder Laptop musst Du die eSIM in Deinen Mobilfunkeinstellungen hinzufügen.
  2. Du wirst auf die Vodafone-Seite geleitet und Dein Tarif wird geprüft.
  3. Du erfährst alle Details zur Red+ MultiSIM und Du kannst sie direkt buchen.
  4. Fertig! Nach einem kurzen Download ist Deine eSIM aktiviert.

Mehr dazu haben wir hier zusammengestellt: Smartwatch und eSIM

Die aktuellen eSIM Tarife direkt bei Vodafone*

Video: eSIM bei Vodafone

9 Kommentare zu „Die eSIM Tarife und Angebote bei Vodafone“

  1. Waldemar Krell

    Hallo!
    Ich habe Alte prepaid Karte von Vodafone und benutze sie fast nicht.
    Kann ich für diese Nummer eSIM bekommen mit dasselbe prepaid Funktion für meinen neuen iPhoe XR ?
    Was kann dass kosten?

    1. Leider werden aktuelle die Vodafone Callya Prepaid Tarife noch nicht unterstützt – für diese Angebote hat Vodafone also noch keine eSIM Lösung. Es ist auch nicht bekannt, ob und wann dies eventuell kommen könnte. Bisher kann man mit diesen Prepaid-Tarifen also noch keine eSIM Funktionen nutzen.

      1. Service Wüste Deutschland,
        sehr Schade denn meine seit 20 Jahren benutzte Nr geben ich in Privaten nicht auf dann halt weiterhin 2 Telefone!

  2. was für eine Frechheit dafür eine monatliche Gebühr von 5,00 Euro zu verlangen und eine Anschlussgebühr von 19,99. Bei der Telekom bekommt man ein Sim Profil wie auch bei O2 völlig kostenlos! Das ist wirklich unglaublich !

  3. Und wie ich gerade erfahren musste gibt es für meinen Smart XL Tarif (50€) keine Option auf eine Esim. Ich kann aber in einem Jahr meinen Vertrag ändern. Toller Service.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.