Samsung A-Serie: noch keine eSIM für die Mittelklasse

Samsung A-Serie: noch keine eSIM für die Mittelklasse – Samsung ist seit mehreren Jahren auch bei den eSIM Anbietern mit vertreten und setzt sowohl bei den Topmodellen (Galaxy S20 und auch Galaxy S21) sowie bei den Smartwatches auf fest verbaute Simkarten. Leider sieht es in anderen Bereichen aber nicht so gut aus. Bei den Einsteiger-Modellen sind eSIM ohnehin eher eine Seltenheit, aber Samsung verbaut bisher auch in der Mittelklasse bei den Modellen der A-Serie keine eSIM. Selbst die teureren Galaxy A80 und A90 Modellen werden bisher nur mit normalen Plastik Sim ausgestattet.

Aktuell gibt es also bei der Samsung A-Reihe noch kein Modell, das mit eSIM ausgerüstet wäre und man kann diese Funktion leider auch nicht nachrüsten. Die Samsung Galaxy A-Modelle müssen also bisher auf eSIM verzichten. Den Überblick über eSIM Modelle gibt es hier: eSIM Smartphones und Handys

Die aktuelle A-Serie sieht dabei wie folgt aus:

  • Galaxy A10e, Galaxy A10s, Galaxy A20s, Galaxy A30s, Galaxy A40, Galaxy A50s, Galaxy A70s, Galaxy A80, Galaxy A90 5G
  • Galaxy A01, Galaxy A01 Core, Galaxy A11, Galaxy A21, Galaxy A21s, Galaxy A31, Galaxy A41, Galaxy A51, Galaxy A51 5G, Galaxy A71, Galaxy A71 5G
  • Galaxy A02, Galaxy A02s, Galaxy A12, Galaxy A22, Galaxy A22 5G, Galaxy A32, Galaxy A32 5G, Galaxy A42 5G, Galaxy A72, Galaxy A82 5G

Nicht alle der Modelle sind dabei in Deutschland verfügbar, einige Geräte sind auch bereits wieder aus dem Verkauf genommen und durch neuere Versionen ersetzt worden.

Generell sieht es aber bisher nicht so aus, als würde Samsung in diesem Bereich bald eSIM anbieten. Das neuste A-Modelle in Deutschland war das Galaxy A22 und hier gab es noch keine Hinweise auf die Sim. Man muss daher wohl auch weiter davon ausgehen, dass die günstigeren Modelle keine eSIM bekommen werden. Oder umgekehrt: wer eSIM haben möchte, muss zu den teureren Smartphones greifen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.