UPDATE: Xiaomi 12 kommt ohne eSIM Unterstützung

UPDATE: Xiaomi hat die neuen Xiaomi 12 Modelle mittlerweile auch in Deutschland vorgestellt und in den Spezifikationen gibt es keine eSIM. Es scheint daher sicher, das Xiaomi die neuen Topmodelle ohne eSIM auf den Markt bringt. Selbst das Pro-Modell für über 1000 Euro unterstützt diese Technik bisher nicht.

Xiaomi 12- Rätselraten um die eSIM – Xiaomi hat die neuen Xiaomi 12 Modelle (ohne das bisher kennzeichnende Mi) mittlerweile in China offiziell vorgestellt und in einer Pressemitteilung auch international die Technik der neuen Modelle sehr ausführlich beschrieben. Bei der Simkarte sind die Informationen aber sehr dünn. Es gibt keine Hinweise, welche Sim eingesetzt wird und selbst die Frage nach Dual-Sim wird nicht beantwortet. Aktuell ist also noch nicht bekannt, ob Xiaomi sich beim Xiaomi 12 die eSIM traut, bei den Vorgänger-Modelle gab es diese Technik noch nicht.

UPDATE: Mittlerweile sind die ersten Testberichte zu den neuen Modelle online. Eine eSIM ist nicht erwähnt, die Geräte arbeiten wohl lediglich mit einer Dual Nano-Simkarte. Xiaomi bleibt also weiter nur bei den Plastik Sim Angeboten.

Die gute Nachricht: in den Modellen ist der neue Snapdragon 8 Prozessor verbaut, der eine iSIM mitbringt, also direkt einen Chip integriert hat, der eSIM Funktionen übernehmen kann. An der Hardware wird es also nicht scheitern.

Das Unternehmen schreibt selbst zum Prozessor:

Xiaomi 12 und Xiaomi 12 Pro verfügen beide über den bisher fortschrittlichsten Chipsatz von Qualcomm, die mobile Plattform Snapdragon® 8 Gen 1 mit Armv9-Architektur, die die Messlatte für das Computing der nächsten Generation setzt. Die GPU-Fähigkeiten wurden in Bezug auf das Grafikrendering um 30 % und die Energieeffizienz um 25 % erhöht. Die KI-Engine der 7.

Sowohl Xiaomi 12 als auch Xiaomi 12 Pro sind mit LPDDR5-RAM ausgestattet, der eine Übertragungsrate von bis zu 6400 Mbit/s unterstützt. Die Speicherleistung von UFS 3.1 der neuen Generation ermöglicht sequenzielle Schreibgeschwindigkeiten von erstaunlichen 1450 MB pro Sekunde – eine deutliche Steigerung im Vergleich zur vorherigen Generation.

Bleibt also die Frage, ob Xiaomi den iSIM Chip über die Software verfügbar gemacht hat. Dann wären die eSIM Funktionen mit den Xiaomi 12 Modellen nutzbar. Sollte das nicht der Fall sein oder hat man sogar aktiv diese Funktion gesperrt, würden die Modelle trotz passender Hardware keine eSIM Funktionen anbieten können. Das wäre natürlich eine große Enttäuschung für viele Nutzer. Bleibt also abzuwarten, wann Xiaomi die technischen Details in diesem Bereich veröffentlicht. Bis dahin bleibt die Hoffnung am Leben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.