Enttäuschend: Samsung Galaxy S10 und Huawei P30 ohne eSIM

Nachdem im letzten Jahr die Topmodelle von Apple und Google mit eSIM an Bord auf den Markt kamen, war das ein Grund zur Hoffnung, dass damit eSIM allgemein im Handymarkt mehr Bedeutung bekommen würde. Konkret stand im Raum, dass mit dem Vorstoß bei Apple iPhone und der Pixel 3 Serie der Druck auf andere Anbieter wachsen würde, ebenfalls eSIM Geräte auf den Markt zu bringen.

Leider hat sich das nicht bewahrheitet. Mittlerweile hat Samsung die Galaxy S10 Serie auf den Markt gebracht und auch Huawei hat die Huawei P30 und P30 pro vorgestellt – leider alle ohne eSIM. Die Geräte sind zwar teilweise als Dual-Sim Varianten zu haben und können damit auch mehrere normale Simkarten nutzen, ein eSIM Chip ist aber nicht verbaut. Damit muss man immer die Simkarte des jeweiligen Tarifanbieters einlegen – einfach einfache Programmierung der Modelle mit dem passenden Tarif ist nicht möglich. Die Liste der eSIM Handys und Smartphones hat sich damit leider im Vergleich zum Herbst 2018 nicht erweitert:

Samsung hat für den Sommer eine 5G Version des Galaxy S10 angekündigt. Diese soll auch noch technisch etwas aufgerüstet sein, aber es bleibt wohl auch bei diesem Modell dabei, dass es keine eSIM geben wird. Bisher verweigern sich also sowohl Samsung als auch Huawei (als die beiden größten Hersteller im Smartphone Bereich weltweit) diesem Trend.

Etwas unklar ist die Situation bei den neuen faltbaren Topmodellen der Unternehmen. Sowohl Samsung (Galaxy Fold) als auch Huawei (Mate X) haben faltbare Modelle angekündigt, die sich zu einem Tablet ausklappen lassen und die mit 2.000 bzw. sogar 2.200 Euro deutlich teurer werden sollen als die aktuellen Geräte. Sie sollen im Sommer auf den Markt kommen und eventuell gibt es bei diesen Geräten einen eSIM Chip an Bord. Sicher ist aber auch das leider nicht.

9 Kommentare zu „Enttäuschend: Samsung Galaxy S10 und Huawei P30 ohne eSIM“

  1. Enttäuschend in der Tat. Das würde eine Menge Müll sparen, müsste man doch nicht mehr so viel Plastik um die Karten herum entsorgen.

  2. Gott Sei Dank. Die e-Sim ist so ziemlich der größte Schwachsinn welcher bei den Handyentwicklungen der letzen Jahreerschienen ist.

    1. Und das genau ist nur deine Meinung, und die kannst du behalten! eSim ist mit das besten Future neben Stereo Speaker. Ich hoffe du rammst dir mal so ne Spitzen SimTray im Fingernagel.

    2. Wer ein Feature nicht versteht muss es nicht nutzen. Es ist eine zusätzlich Option. Kann man nutzen, bringt nur Vorteile. Wer es nicht mag nutzt es nicht, wer es nicht verstanden hat meckert…

      1. Nachdem ich seit 1998 in der Handybranche tätig bin, kannst du dich darauf velassen, dass ich sehr wohl weiß wovon ich spreche.Aber von mir aus melde dich in ein paar Jahren wieder, wenn kein Mensch mehr weiß was eine e-SIM überhaupt sein soll. Ist in etwa so sinnvoll wie Minidisc und Beta-Max… Genaugenommen wurde sie nur entwickelt um die Nutzer noch gezielter überwachen zu können.

        1. Bedeutet in der Handybranche tätig etwa du besitzt / bist tätig in so einem Vodafone Shop der in einem Ali bimbali Teppich Laden betrieben wird ?

          Ein „Handyladen“ kann jeder Melonen Verkäufer betreiben der keine Ahnung von de Materie hat.

          Das technische „konw how“ ist in keinen solchen Läden vorhanden.

          MediaMarkt und co eben so.

          Was ist los angst vor neuer Technik?

          Wenn du kein Terrorriest bist, dann interesiert dich doch nicht on du deine SIM Karte alles 5 minuten durch eine andere ersetzen kannst.

          Und volle Kontrollen hat der Anbieter schon immer gehabt.

          Da ist bei einer Plastik SIM kein unterschied zu sehen.

          eSIM = nice future feature

  3. Also Nachteile gibt es auch bei der eSim. Man stelle sich nur vor man nutzt eine eSim und löscht das eSim-Profil oder will vielleicht auch das Smartphone auf Wekseinstellungen zurücksetzen… zack… eSim-Profil weg. Heißt also keinen Zugang zum Mobilfunknetz bis ein neues eSim-Profil übertragen werden könnte. Woher erhalte ich das? Von meinem Mobilfunkanbieter. Wie erreiche ich den? Entweder ich muss raus zu einem Shop die je nach Anbieter teils ein geringes Kontingent haben um mir dann vielleicht anhören zu müssen „Leider keine da“? Alternative? Ich könnte den Anbieter telefonisch erreichen! Ja, sicherlich aber ich brauche einen alternativen Telefonanschluss denn ohne „funktionierendes“ eSim-Profil kann ich ja nicht telefonieren!

    Oder wie erst kürzlich bei einem großen Mobilfunkanbieter geschehen… der Aktivierungsserver bzw. genauer gesagt die Datenbank zum aktivieren der eSim-Profile hängt. Was willst du da machen? Abwarten und Tee trinken? Mach bitte… Ich bleibe lieber bei der klassischen Sim-Karte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.