Nicht nur Xiaomi investiert: 15 Millionen US Dollar für eSIM Startup

Nicht nur Xiaomi investiert: 15 Millionen US Dollar für eSIM Startup – Xiaomi hält sich bei eSIM für Handys und Smartphones bisher eher zurück. Andere Hersteller haben bereits eSIM Modelle im Angebot, bei Xiaomi fehlen solche Smartphons bisher noch. Im IoT Bereich sieht das aber anders aus. Hier hat das Unternehmen in eSIM Startups investiert und beispielsweise eine Finanzierungsrunde für das chinesische Startup Showmac ​​Tech unterstützt. Dort entwickelt man Lösung für IoT Systeme und hat nun in einer weiteren Finanzierungsrunde weitere Investoren überzeugt. Insgesamt hat das Startup damit weitere 15 Millionen US Dollar an Kapital für die weitere Entwicklung eingesammelt.

Bei techcrunch schreibt man im Original dazu:

Xiaomi  accepted the proposition and doled out an investment for the startup’s angel round in 2017. Now Showmac has convinced more investors to be onboard as it banked close to 100 million yuan ($15 million) in a Series A+ round led by Addor Capital, with participation from GGV Capital and Hongtai Aplus.

“We believe cellular communication will become a mainstream trend in the era of IoT. Wi-Fi works only when it’s connected to a small number of devices, but when the number increases dramatically it becomes unreliable,” said Lily Liu, founder and chief executive of Showmac, during an interview with TechCrunch.

Für den Smartphone Markt wird es wohl aber dennoch keine Auswirkungen haben, da das Startup vor allem im IoT Bereich unterwegs ist und dafür Lösungen anbietet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.