EDEKA Smart: weitere Prepaid Discounter mit eSIM

EDEKA Smart: weitere Prepaid Discounter mit eSIM – Im Prepaid Bereich sind eSIM noch bei eher wenigen Anbieter zu finden, aber die Zahl der Tarife wird zumindest langsam mehr. Nachdem es auch bei Congstar eSIM für die Prepaid Karten gibt, hat nun auch der D1 Prepaid Anbieter EDEKA Smart die Prepaid Tarife offiziell mit eSIM aufgerüstet. Auf Wunsch können die Kunden des Discounters ihre normale Simkarten in eSIM umtauschen.

Bei der Bestellung wird aber nach wie vor nur eine normale Plastik Sim geliefert, man muss also immer erst die normale Simkarte bestellen und kann diese dann in eine eSIM umtauschen. eSIM direkt bei der Bestellung gibt es bisher weiterhin nur bei Simquadrat.

Das Unternehmen schreibt in den FAQ dazu:

Wenn Sie schon Kunde bei uns sind und statt einer normalen SIM-Karte eine eSIM möchten, können Sie einfach einen Kartentausch beantragen. Entsprechende Informationen erhalten Sie von der EDEKA smart Kundenbetreuung.

Wenn Sie ein eSIM-Profil beantragt haben, erhalten Sie von uns einen Aktivierungscode. Diesen können Sie sich zum abscannen online anzeigen lassen. Die Bereitstellung des Aktivierungscodes kann bis zu 30 Minuten dauern. Folgen Sie anschließend den angezeigten Anweisungen, um die eSIM zu aktivieren. Bei einem Kartentausch wird Ihre bisherige SIM-Karte deaktiviert.

Von Kosten ist in den FAQ von EDEKA Smart nichts aufgeführt, daher scheint man derzeit den Tausch in eine eSIM kostenlos vornehmen zu können. Dafür spricht auch, dass EDEKA von einem „kostenlosen Service für Ihren Kartentausch“ schreibt. Ob dann Kosten bei einem Rückwechsel entstehen, ist ebenfalls nicht direkt sichtbar. Für die Nutzung braucht man natürlich ein Handy, dass bereits eSIM unterstützt. Das ist mittlerweile bei vielen Topmodellen auf dem Markt der Fall.

Insgesamt gibt es dabei einen Prepaid Anbieter mehr, der eSIM unterstützt und auch die Zahl der Prepaid Tarife auf dem Markt wächst weiter. Allerdings hat sich das Tempo doch deutlich reduziert – ein neuer Anbieter in einem halben Jahr ist wenig befriedigend.

via yeahmobile

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.