Das billigste eSIM Handy auf dem Markt – wo zahlt man für den eSIM Einstieg am wenigsten?

Das billigste eSIM Handy auf dem Markt – wo zahlt man für den eSIM Einstieg am wenigsten? – Wer eSIM Angebote nutzen will, braucht ein passendes Handy oder Smartphone, das bereits einen eSIM Chip verbaut hat. Die Auswahl an diesen eSIM Angeboten ist in den letzten Monaten besser geworden, aber nach wie vor sind es vor allem die Topmodelle, die mit einem eSIM Chip auf den Markt kommen. Samsung hat beispielsweise das Galaxy S20 jetzt mit eSIM auf den Markt gebracht, aber für die Modelle zahlt man 900 bis über 1500 Euro. Auch die Apple Geräte mit eSIM sind eher teuer und auch gebraucht bekommt man eher selten billige iPhone Modelle.

Bisher ist eSIM also eine teuere Angelegenheit und es sieht auch nicht aus aus, als würden kurzfristig günstige Smartphones mit eSIM auf den Markt kommen.

Es gibt aber mit den Google Pixel Modellen zumindest eine Alternative, die nicht ganz so teuer wie die anderen Anbieter ist. Google bietet bereits seit dem Pixel 3 eSIM Unterstützung an und vor allem die Google Pixel 4a Modelle sind preislich sehr interessant. Man bekommt die Geräte (generalüberholt) ab unter 300 Euro und das dürften damit aktuell die billigsten Prepaid Smartphones sein, die man auf dem Markt bekommt:

Teilweise bekommt man auch noch die älteren Pixel 3a Modelle. Diese kosten mittlerweile weniger als 300 Euro und bieten ebenfalls eSIM Unterstützung an:

Bei Google selbst liegt der Preis noch etwa 100 Euro höher. Dort bekommt man neue Modelle ab 399 Euro. Seit der Einführung haben sich die Preise auch nicht wesentlich verändert. Google selbst schreibt zu den Preisen:

Pixel 3a liegt gut in der Hand und sieht dank des typischen Pixel-Designs auch noch super aus. Sein OLED-Display liefert euch gestochen scharfe Bilder mit leuchtenden Farben. Ihr bekommt das Smartphone in zwei Farben (Just Black und Clearly White) und zwei Größen. Pixel 3a ist in Deutschland ab 399 € (für das 5,6″-Modell) und 479 € (für das größere 6″-Modell) erhältlich.

Video: Das Google Pixel 3a vorgestellt

In Deutschland kann man damit alle bekannten eSIM Tarife mit dem Google Pixel 3a und 3a XL nutzen – egal ob von der Telekom, Vodafone oder O2. Es macht dabei auch keinen Unterschied, ob man die Modelle als freie Geräte kauft. Dann kann man bestehende Tarife auch ebenso aus eSIM umstellen oder einen neuen Tarif als eSIM nutzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.