Startschuss: Vodafone bietet Smartwatch mit eSIM

Samsung-Gear-S2Startschuss: Vodafone bietet Smartwatch mit eSIM – Wie angekündigt kommt derzeit Bewegung in den eSIM Markt und Vodafone hat bereits das erste Angebot mit eSIM gestartet. Dabei wird allerdings kein Handy oder Smartphone unterstützt sondern eine Smartwatch.

Dabei handelt es sich um die Samsung Gear S2 classic 3G, die eine eSIM Chip besitzt und ab sofort auch mit Vodafone Tarifen kompatibel ist. Seit 11. März kann man Smartwatch samt passendem Vodafone RED+ Tarif für 20 Euro monatlich erwerben. Damit bekommt die Uhr eine eigenen Mobilfunk-Nummer, das Datenvolumen wird allerdings vom normalen Vodafone RED Tarif mit genutzt. Man muss daher auch einen solchen Tarif haben um die Uhr nutzen zu können. Tarife von anderen Anbietern sind noch nicht möglich.

Vodafone bietet die Uhr aber auch mit reinen Datentarifen an, dann zahlt man aber deutlich mehr für die Smartwatch. In den kommenden Monaten will Vodafone das Angebot in diesem Bereich noch erweitern.

Die eSIM ist ein weiterer wichtiger Schritt in die digitale Zukunft. Sie wird zum Schlüssel für das Internet der Dinge. Hersteller werden noch mehr Geräte und Maschinen noch einfacher miteinander vernetzen. Telekommunikationsanbietern eröffnen sich völlig neue Vermarktungschancen. Und Mobilfunkkunden bietet die eSIM künftig noch mehr Komfort beim Umgang mit zahlreichen Geräten“, so Vodafones Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.

Noch fehlen Hardware-Alternativen

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen aber auch die Hersteller von Handys, Smartphone, Smartwatches und anderen Geräten mit spielen. Derzeit gibt es noch recht wenig Hardware, die eSIM unterstützt und entsprechende Karten fest verbaut hat. Es sind auch noch nicht viele neue Geräte angekündigt, die eSIM nutzen können. Die aktuellen Topmodelle im Handybereich haben alle noch keine eSIM Karten an Bord und auch bei den Tablets sieht es noch düster aus.

Bisher scheitert eSIM also vor allem an der fehlenden Hardware-Unterstützung.

simkarteFragen und Antworten zur eSIM Karten

Um den Kunden die Angst vor der neuen Technik zu nehmen, hat Vodafone extra eine neue Unterseite geschaltet, die speziell auf Fragen zum Thema eSIM eingeht. Auch ein entsprechender Hilfe-Bereich wurde neu online gestellt.

Dort werden unter anderem auch Fachthemen erklärt. So heißt es zum Beispiel:

Was ist die eID?

Das ist die Identifikationsnummer für die eSIM in Ihrem Gerät. Sie wird auch eUICCID genannt.
Sie finden sie unter Einstellungen in den Geräte-Informationen Ihres eSIM-Geräts. Oder auf der Verpackung.

oder

Was ist ein eSIM-Profil?

Das ist Ihr persönliches Profil, das alle SIM-Informationen enthält. Bisher waren alle wichtigen Netz-Informationen auf Ihrer SIM-Karte gespeichert. Bei der eSIM laden Sie Ihr Profil einfach auf Ihr Gerät herunter.

Das zeigt, dass die Technik doch nicht ganz so einfach ist, wie gedacht und einige Neuerungen bereit hält.

Vorerst nur in den Vodafone Shops

Vodafone sieht bei den neuen eSIM wohl auch noch einen zusätzlichen Beratungsbedarf und bietet die Karten derzeit noch nicht online an. Man kann also die Smartwatch samt Tarif derzeit nur offline bestellen. Nach Angaben des Unternehmens wird sie in etwa 60 ausgesuchten Filialen deutschlandweit angeboten. Man bekommt sie beispielsweise in Filialen in Vodafone-Shops in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf und Dortmund.

Wann es die eSIM Angebote auch im Online-Shop des Unternehmens geben wird, ist leider noch nicht bekannt.

Neben Vodafone werden auch weitere Anbieter in den nächsten Wochen mit eSIM Angeboten starten. So hat O2 bereits angekündigt, ebenfalls die Samsung Gear S2 unterstützen zu wollen. Auch die Telekom hatte entsprechende Karten angekündigt, genauere Details dazu gibt es aber noch nicht. Vodafone hat mit dem aktuellen Angebot auf jeden Fall den Startschuss gegeben.

eSIM Team

Wir informieren rund um alle Themen die mit embedded Simkarten in Deutschland und international zu tun haben. Bei Fragen und Anmerkungen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

This entry has 0 replies

Comments open

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>