Nokia steigt in die eSIM Liga auf

Nokia steigt in die eSIM Liga auf – Nokia hat auf der IFA 2022 zwei neue Modelle vorgestellt und damit ein Update der eigenen Modellpalette auf den Markt gebracht. In den technischen Details gab es dabei eine kleine Überraschung, denn beide Modelle werden laut den technischen Daten mit eSIM Unterstützung auf den Markt gebracht. Sowohl das Nokia X30 als auch das Nokia G60 haben daher einen fest verbauten eSIM Chip, auf den man die Tarif laden kann. Nokia bietet damit seine ersten eSIM Modelle an. Herzlich willkommen!

Die Liste der eSIM Handys und Smartphones und der Anbieter mit dieser Technik erweitert sich damit und es wächst auf der Druck auf die anderen Hersteller, auch endlich diese Technik anzubieten. Nach wie vor gibt es einige Unternehmen (vor allem in China) die ihre Smartphones noch komplett ohne eSIM ausliefern. Das dürfte sich wohl aber nicht mehr lange so aufrecht erhalten lassen.

Bei den Nokia X30 heißt es zu den eSIM Möglichkeiten:

  • Bluetooth: 5.1
  • Merkmale: NFC + eSIM
  • Standort: GPS/AGPS/GLONASS/BDS/Galileo L1/L5 dual band
  • USB-Anschluss: USB Type-C (USB 2.0) OTG
  • WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax-ready (2.4/5G dual band)
  • NFC unterstützt

Zu eSIM Fähigkeit der Nokia G60 Modelle heißt es in den technischen Details:

  • Bluetooth: 5.1Kopfhörerbuchse:3.5 mm
  • Merkmale: NFC + eSIM
  • Standort: GPS/AGPS, GLONASS, BDS, Galileo
  • USB-Anschluss: USB Type-C (USB 2.0) OTG
  • WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax-ready (2.4/5G dual band)

Der Schritt hin zu eSIM Modellen scheint logisch, denn Nokia bietet unter dem Namen HMD Mobile Sim bereits eine eigene Simkarte an, die auch als eSIM zur Verfügung steht. Vorerst war diese Handykarte nur in UK verfügbar, aber mit dem neuen Nokia Circular Abo scheint man die Tarife auch in Deutschland ausrollen zu wollen und daher braucht man Handys, die diese Technik dann auch unterstützen. Nokia aka HMD Global bieten also nicht nur Handys mit eSIM an, sondern früher oder später auch die passenden eSIM Tarife direkt dazu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.