iPhone 14: eSIM-only in den USA

iPhone 14: eSIM-only in den USA – Es gab in diesem Jahr bereits recht früh Hinweise, dass Apple beim iPhone 14 in Sachen eSIM einen Schritt weiter gehen wird. Das hat sich mit der Vorstellung der neuen iPhone 14 Serie auch in Teilen so bestätigt. Apple liefert die Modelle in den USA ohne normale Sim aus. Die Modelle sind also reine eSIM Geräte und die Tarife müssen immer direkt auf die Smartphones geladen werden. Eine Plastik Sim ist bei den iPhone 14 in den USA damit gar nicht mehr möglich.

Konkret dazu schreibt Apple:

Das iPhone bietet Nutzer:innen superschnelle Downloads und Uploads, besseres Streaming und Echtzeitanbindung mit 5G. So bleiben sie in Verbindung und können Inhalte leichter teilen und genießen.8 Der Support für 5G auf dem iPhone erstreckt sich nun auf mehr als 250 Anbieter in über 70 Märkten weltweit – mit erweiterter Unterstützung von unabhängigen Netzwerken. Über die digitale eSIM können Nutzer:innen ihre Mobilfunkverträge ganz einfach aktivieren oder bestehende Tarife schnell übertragen. Sie ist eine sicherere Alternative zur physischen SIM Karte und ermöglicht mehrere Tarife auf nur einem Gerät. Bei den US Modellen von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max entfällt das SIM Einschubfach. So können Nutzer:innen ihre Geräte schneller und einfacher einrichten.

Für deutsche Nutzer gibt es aber Entwarnung. Sowohl global als auch konkret in Deutschland werden die iPhone 14 weiter mit Slot für die Simkarte angeboten. Man braucht also nicht unbedingt einen Handytarif mit eSIM, wenn man die Modelle nutzen will, sondern kann nach wie vor auswählen, ob man eSIM oder Plastik Sim nutzt. Aktuell sieht es auch nicht so aus, als würde Apple die iPhone 14 Modelle auch in Deutschland komplett auf eSIM umstellen.

Für 2023 besteht aber durchaus die Chance, dass Apple das Modell aus den USA global weiter ausrollt und dann auch in Deutschland nur noch eSIM iPhone 15 angeboten werden, die gar keine normalen Simkarten mehr haben. Das ist aber bisher noch komplette Spekulation – Apple hat sich zu diesem Thema auch noch nicht geäußert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.