Mehrere eSIM-Profile im iPhone nutzen – so geht es

Die neuen iPhone können bereits eSIM nutzen

Mehrere eSIM-Profile im iPhone nutzen – so geht es – viele iPhone Nutzer werden inzwischen wissen, dass man mit neueren Modellen und der eSIM-Funktion mehrere Tarife auf einem Gerät nutzen kann. Ab iPhone XR und XS der Baureihen von 2019 steht diese Möglichkeit technisch zur Verfügung – Apple hat damit den Trend hin zu eSIM Geräten eröffnet und befeuert. Auch die neueren Modelle und das iPhone SE 2020 haben diese Funktion. Diejenigen, die von dieser Option nicht gehört haben, werden alle nützlichen Informationen dazu im folgenden Artikel erfahren.

Was ist eSIM und bei welchen Modellen kann man sie anwenden?

Unter der eSIM versteht man einen im Smartphone integrierten Chip. Dieser ermöglicht es zwei SIM-Karten mithilfe von Dual-SIM-Funktion zu nutzen. Diese Funktionen ist in solchen Modellen wie iPhone XS, XS Max und dem iPhone XR vorhanden. Dabei kann man auf einen ständigen Kartenwechsel verzichten, da die eSIM in das Gerät eingebaut ist. Doch wie aktiviert man diese Funktion?

eSIM-Funktion aktivieren

Damit man die eSIM Funktion erfolgreich nutzen kann, muss man diese zunächst aktivieren. Um das zu machen, muss man sie bei dem entsprechenden Mobilfunkanbieter freischalten lassen. In Deutschland kann man das nur bei Vodafone, Telekom und O2 machen. Was die Drittanbieter und Discounter betrifft, so ist diese Funktion leider nicht möglich. Dabei muss man auch darauf achten, dass der Aktivierungsprozess sich bei den Anbietern unterscheidet. So muss man bei O2 eine App, bei Telekom und/ oder Vodafone einen QR-Code, welchen man von dem Anbieter entweder per Post oder Email bekommt, nutzen. Dabei muss man wie folgt vorgehen:

  • zunächst muss man die Einstellungen des iPhone öffnen und unter dem Punkt „Mobiles Netz“ die Option „Mobiles Netz hinzufügen“ antippen
  • an dieser Stelle muss man den QR-Code einscannen
  • in dem Punkt „Mobiles Netz“ kann man nun unterschiedlichen Rufnummern verwalten. Darüber hinaus kann man das Profil bestimmen, welches man für Datenroaming oder Telefonieren nutzt
  • hierbei muss man darauf achten, dass abhängig von dem Anbieter, also Telekom, Vodafone oder O2, unterschiedliche Kosten für weitere Profile anfallen können. Derzeit unterstützen vor allem die großen Anbieter eSIM – man findet die entsprechenden Tarife bei der Telekom, den Vodafone Flat und auch den O2 Simkarten. Auch Prepaid eSIM Anbieter sind möglich.

Auf diese Weise ist es möglich, mehrere eSIM Profile auf dem iPhone zu speichern. Aktiv nutzen kann man aber immer nur ein Profil – die anderen sind inaktiv, bleiben aber im Gerät gespeichert. Einige Nutzer berichten davon, dass sie auf diese Weise über 5 Profile gleichzeitig speichern und verwalten konnten.

Vorteile von eSIM

Einigen Nutzer fragen sich, worin die Vorteile einer eSIM bestehen. Die Antwort darauf fällt leicht: mit eSIM kann man mehrere Nummern auf einem Gerät nutzen. Das ist vor allem für diejenigen bequem, die eine private und berufliche Rufnummern haben. So kann man bei Vodafone bis zu drei Geräten gleichzeitig einstellen. Auch ist die Nutzung im Ausland dadurch bequem geregelt, da man so einen zusätzlichen Mobilfunkanbieter während der Reisen aktivieren kann. Zusätzlich zu dem Telefon-Tarif, kann man aber auch einen günstigen Roaming Tarif bestellen. Die App Turephone ist dafür zu empfehlen. So bestehen keine wirklichen Nachteile bei der Nutzung einer eSIM und diese ist für alle iPhone Nutzer zu empfehlen, falls Bedarf besteht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.