eSIM Profil gelöscht – was kann man tun?

eSIM Profil gelöscht – was kann man tun? – eSIM Tarife und Flatrates lassen sich sehr schnell auf das Handy laden und können innerhalb von sehr kurzer Zeit genutzt werden. Allerdings passiert es dann auch recht schnell, dass man das eSIM Profil wieder löscht – sei es aus Versehen oder weil man Platz für einen neuen Tarif schaffen will. Oft bemerkt man erst hinterher, dass man das alte Profil noch braucht und dann ist die Frage ob und wie man die Daten wieder herstellen kann.

So schreibt ein Nutzer im Vodafone Forum:

Hallo,ich habe eine eSIM bestellt und im iPhone installiert. Allerdings hat sich die alte SIM nicht deaktiviert und die eSIM nicht aktiviert. Laut der Vodafone Hilfe Dokumente kann man die eSIM einfach löschen und wieder installieren. Also habe ich sie gelöscht aber konnte sie nicht mehr installieren, es kommt eine Fehlermeldung beim scannen des QR Codes und auch bei manueller Eingabe wie es in anderen Beiträgen hier geraten wird.

Und im Telekom Forum schreibt ein Nutzer dazu:

Problem ist: ich habe heute für ein Dual-SIM Setup meine Telekom-SIM im Kundencenter auf eSIM umgestellt. Das hat alles sehr gut funktioniert und hat nur wenige Minuten gedauert. Dann aber habe ich das Telefon (iPhone) auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und dachte, ich könne einfach das Profil aus dem Kundencenter erneut aktivieren. Weit gefehlt – das ist deaktiviert.

Zweimal die Hotline angerufen. Zweimal wurde mir versichert, nach spätestens 30 min würde der QR-Code für das neue Profil im Kundencenter angezeigt. Zweimal ist gar nichts passiert nicht nach 30 und auch nicht nach 60 Minuten. Stattdessen wird immer noch das gelöschte Profil angezeigt.

Was habe ich nur falsch gemacht? Welchen Spezialtrick gibt es noch, um wieder zu einem funktionierenden Mobiltelefon zu gelangen

Das Problem dabei: in der Regel kann man den eSIM Aktivierungscode nur einmal nutzen, danach ist er verbraucht. Es gibt aber natürlich dennoch Möglichkeit, wie man die eSIM wieder nutzen kann.

eSIM Profil gelöscht – so man sich

Ist das eSIM Profil gelöscht und die eSIM leer, muss man die Daten neu aufspielen. Das geht am einfachsten, in dem man vom eigenen Tarif ein neues eSIM Profil anfordert. Diese Vorgehensweise funktioniert bei allen eSIM TarifeTarife ähnlich, nur im Detail muss man an anderer Stelle beispielsweise im Kundenbereich suchen um den Bereich für neue eSIM Profile zu finden. Die Telekom schreibt beispielsweise in den FAQ dazu:

Wenn Sie Ihr eSIM-Profil auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Ihrer Smartwatch versehentlich gelöscht haben, benötigen Sie ein neues Zugangsprofil, um die eSIM wieder zu aktivieren. So bekommen Sie ein Zugangsprofil

Gut zu wissen: Der Vertrag zum eSIM-Profil läuft weiter, auch wenn Sie dieses auf dem Gerät gelöscht haben. Die Löschung des eSIM-Profils ist vergleichbar mit dem Entfernen einer SIM-Karte aus einem Gerät.

Bei Congstar (sowohl bei den Handytarifen als auch bei den eSIM Prepaid Karten) scheint es derzeit noch etwas holprig zu sein. Ein neues Profil wird nur erstellt, wenn die Rufnummer verifiziert werden kann, was ein Problem ist, wenn man die eSIM durch das Löschen deaktiviert hat. Im Forum von Congstar schreibt man daher dazu:

Leider ist gerade die Umstellung auf eSIM eine tolle Möglichkeit sich den Zugriff auf eine fremde Rufnummer zu erschleichen. Darum haben wir erhöhte Sicherheitsmaßnahmen eingerichtet, damit mit den eSIM kein Schindluder getrieben werden kann. Das sind aktuell leider etwas umständliche Wege, sie dienen aber direkt dem Schutz vor finanziellem Schaden. Allgemein würde ich empfehlen für einem erneuten Tausch auf eSIM vor einem Reset oder Gerätewechsel bei uns anzufragen. 

Generell kann es daher nicht schaden, nochmal im Support nachzufragen, bevor man ein eSIM Profil löscht. Bei einigen Herstellern ist die Wiederherstellung nicht so einfach, wie das vielleicht anzunehmen wäre.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.